Boxen – Herkunft und Geschichte

Der Faustkampf ist vermutlich so alt wie die Menschheit. Archäologische Funde belegen, dass das Kämpfen mit der Faust in vielen Kulturen zu finden war. Der Kampf mit den Fäusten diente einerseits der Unterhaltung und war andererseits Bestandteil von Kulten und Zeremonien. In der Antike nahmen Faustkämpfer an den Olympischen Spielen sowie Gladiatorenkämpfen in Rom teil.

Die Entwicklung des modernen Kampfsports Boxen fand in England statt. Wie schriftliche Aufzeichnungen belegen, wurden dort seit Ende des 17. Jahrhunderts regelmäßig Boxveranstaltungen durchgeführt. Anfang des 18. Jahrhunderts legte der Fechtmeister James Figg erste Regeln für die Kämpfe fest. Das Regelwerk wurde im Lauf der Zeit angepasst und verbessert.

1904 war das Boxen erstmals bei den Olympischen Spielen der Neuzeit im Programm. Anfang des 20. Jahrhunderts verbreitete sich der Boxsport auch in Deutschland. 1906 wurde in Köln einer der ältesten Amateur-Boxvereine gegründet. Max Schmeling, der 1930 Schwergewichts-Weltmeister wurde, trug zur Popularität der Kampfsportart bei.

In den vergangenen Jahren hat die Beliebtheit der Sportart Boxen durch Boxer wie Henry Maske, Axel Schulz, die Klitschko-Brueder oder Regina Halmich wieder zugenommen.

Seit Mitte der 1990er Jahre können Frauen an Amateur-Boxwettkämpfen teilnehmen und stellen seitdem die Gruppe mit der höchsten Zuwachsrate im Deutschen Boxsport-Verband dar.

Boxen für die Fitness

Das Boxtraining bietet, neben dem Kampfsportaspekt, ein vielseitiges Ganzkörpertraining. Das hat dazu geführt, dass die Bedeutung des Boxsports als Fitness-Sport in den letzten Jahren zugenommen hat.

Das Boxtraining steigert Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination. Das Training bietet Kraft- und Koordinationsübungen, Seilspringen, Schattenboxen, Intervall- und Ausdauertraining, Boxsack- und Partnertraining, Stationen- und Zirkeltraining, Schlag-, Deckungs- und Verteidigungstechniken. Durch das vielseitige Training verbessern sich Aktions- und Reaktionsschnelligkeit.

Boxen beim Judo-Club Langenfeld

Die Box-Abteilung des JCL gibt allen, die Lust zum Boxen haben, die Möglichkeit unter fachmännischer Anleitung zu trainieren. Wir bieten ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm, dass sowohl den Kampfsport- wie auch den Fitnessaspekt berücksichtigt.

© 2017 Judo-Club Langenfeld e.V.

- powered by cultiport -